Desinfektionsempfehlungen

Du hast mehrere Möglichkeiten, Deine Breathies-Stoffmaske zu reinigen: Du kannst sie waschen, erhitzen  im Backofen (unsere Empfehlung) oder in der Mikrowelle (Breathies-Masken wegen dem Nasenbügel bitte nicht!) oder bei hohen Temperaturen bügeln. Mit Desinfektionsmitteln solltest Du Deine Schutzmaske nicht desinfizieren.

Welche Temperatur ist nötig, um Coronaviren zu töten?
70 Grad sind ausreichend, um Coronaviren abzutöten. So lautet die Empfehlung der Bundesregierung.


Methode 1: Maske waschen
Wenn Du Deine Schutzmaske bei 60 Grad mit normalem Vollwaschmittel in der Waschmaschine wäschst, ist sie danach virenfrei.
Eco- und Sparprogramme sind nicht geeignet, hier sind die Temperaturen meist zu niedrig. Bitte immer in einem Wäschesack waschen und mit maximal 400 Umdrehungen schleudern!

Methode 2: Maske auskochen
Wenn Du nicht warten möchtest bis die nächste Wäscheladung für die 60-Grad-Wäsche zusammen ist, kannst Du die Maske auch in einen Topf legen.
Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen und über die Maske leeren. Mindestens zehn Minuten einweichen, dann die Maske kalt auswaschen und trocknen lassen.

Methode 3: Maske im Backofen erhitzen (unsere Empfehlung zur Schonung der Masken und der Farben!)
In seinem Podcast empfiehlt der Virologe Christian Drosten das Erhitzen bei 70 Grad im Backofen. Bei dieser Temperatur sterben Viren ab, unser Material wird dabei nicht beschädigt (auch die Logos nicht).
30 Minuten Ober-/Unterhitze sollen genügen.

Methode 4: Maske bügeln
Auch Bügeln bei hohen Temperaturen tötet die Coronaviren. Bügeln Sie die Stoffmaske sorgfältig und erhitzen Sie dabei auch die Falten und Tunnel stark und lange.
Wer sich für’s Bügeln entscheidet sollte Masken mit Logo oder Beschriftung nur mit einem Dampfbügeleisen reinigen.

Methode 5: Maske in der Mikrowelle desinfizieren (Achtung! Nicht für Breathies-Masken geeignet!)
Unsere Masken mit Metallbügel dürfen auf keinen Fall in die Mikrowelle!
Bei Metallteilen (unsere Nasenbügel) kann es zu Funkenschlag oder Blitzen kommen, die Maske und das Mikrowellengerät in Brand setzen können.

Quelle: www.oekotest.de, RKI